Corti-Preis für Holl und Riha

9. Oktober 2006, 18:54
posten

Auszeichunungen für Scharang, Heiduschka, Palm - Preis für Sendereihe an Guggenberger und Appel

Der Axel-Corti-Preis der österreichischen Volksbildung für besonders wertvolle Leistungen im Fernsehen geht heuer erstmals an zwei Personen: Adolf Holl wurde für sein Gesamtschaffen ausgezeichnet, der Dokumentarfilmer Georg Riha für seine "unverwechselbare Bildsprache".

Kurt Palm erhielt den Fernsehpreis der Erwachsenenbildung für seine "überaus originelle und anregend gestaltete" Dokumentation "Der Schnitt durch die Kehle oder Die Auferstehung des Adalbert Stifter".

In der Sparte Fernsehfilm entschied sich die Jury für "Mein Mörder", der Preis geht an Elisabeth Scharang (Buch und Regie), Michael Scharang (Co-Autor) und Veit Heiduschka (Produzent/Wega Film).

Angesichts des "hohen Niveaus" wird als beste Sendereihe "Kreuz & Quer" gewürdigt, der Preis geht an den Sendungsverantwortlichen Christoph Guggenberger und für die Präsentation an Doris Appel, die den Preis übrigens genauso wie Elisabeth Scharang zum zweiten Mal erhält. (APA)

Share if you care.