Verhaltenskodex im Sport

1. Juni 2000, 21:34

Europarat- MinisterInnenkonferenz will sexuelle Belästigung beim Sport verhindern

Im Rahmen der Europarat-MinisterInnenkonferenz zum Thema Doping am Dienstag und Mittwoch in Preßburg ist die finnische Sportministerin Suvi Linden zur Europa-Vertreterin im Exekutivkomitee der internationalen Anti-Doping-Agentur ernannt worden. Die SportministerInnen der 41 Europarat-Länder haben sich bei der Tagung weiters dazu verpflichtet, aktiv mit der Agentur im Kampf gegen das Doping zusammen zu arbeiten. Österreich war bei der Veranstaltung durch Vize-Kanzlerin Susanne Riess-Passer vertreten.

Sexuelle Belästigung beim Sport

Themenschwerpunkt der Ministertagung war auch die sexuelle Belästigung beim Sport. Die MinisterInnen haben beschlossen, einen Verhaltenskodex aus zu arbeiten, der sich an Trainer und sportliche Leiter richtet, um Frauen, Jugendliche und Kinder vor sexuellen Missbräuchen zu schützen. Unter anderem soll ein vom sportlichen Milieu völlig unabhängiger Notrufdienst eingeführt werden. Weiters haben die MinisterInnen einen Text gut geheißen, der eine "Partnerschaft zwischen Sport und Umwelt" vorsieht. Der Respekt der Umwelt sei eine Voraussetzung für die dauerhafte Entwicklung des Sports.

(APA/pd)

Share if you care.