Promotion - entgeltliche Einschaltung

Lernen lernen

1. Mai 2006, 00:00

Der Erforschung innovativer Lernformen widmet sich ein neues Department der Donau-Universität Krems

Auf der Verbindung traditioneller Lernmethoden und innovativer Bildungstechnologien liegt der Schwerpunkt der wissenschaftlichen Arbeit von Univ.-Prof. Dr. Peter Baumgartner, der mit 1. Mai 2006 die neue Professur für Technologieunterstütztes Lernen und Multimedia an der Donau-Universität Krems antrat und dem Department für Interaktive Medien und Bildungstechnologien vorsteht.


E-Portfolios machen Lernfortschritte sichtbar

Vor dem Hintergrund des E-Learning-Hypes wird es künftig immer wichtiger werden, Lernende zu befähigen, ihren Lernprozess selbst zu steuern. „Autonom Lernende brauchen Fähigkeiten auf der Meta-Ebene, sie müssen Lernen lernen“, so Baumgartner. Der didaktisch professionelle Einsatz von so genannten E-Portfolios ist dabei eine wichtige Hilfe. E-Portfolios sind Sammelmappen von persönlichen Lernprodukten, die zeigen, welche Fortschritte Lernende bei Wissensaneignung und -umsetzung, also der Anwendung von Wissen, machen. Entscheidend dabei ist, dass der Auswahlprozess für die Inhalte der Sammelmappen durch die Lernenden selbst erfolgt.

Der Stellenwert dieses „neuen“ Zugangs zum Thema Lernen wurde in der europäischen Bildungspolitik bereits erkannt und als Zielvorgabe formuliert: Bis zum Jahr 2010 soll gemäß der Europass-Initiative des Europäischen Parlaments jeder EU-Bürger ein E-Portfolio besitzen.

Nähere Informationen zum Department für Interaktive Medien und Bildungstechnologien unter www.donau-uni.ac.at/imb
Univ.-Prof. Dr.
Peter Baumgartner
  • Artikelbild
Share if you care.