Die neue Europäische Union: Die Osterweiterung und ihre Folgen

27. Juli 2006, 14:59
2 Postings

derStandard.at/EU verlost drei Exemplare von "Die neue Europäische Union: Die Osterweiterung und ihre Folgen"

Die Europäische Union hat sich nach der Osterweiterung im Innern verändert und hat nicht nur neue Mitglieder, sondern auch neue Nachbarn bekommen. In diesem Buch wird versucht, diese drei Dimensionen, die es rechtfertigen, von einer neuen Europäischen Union zu sprechen, näher auszuleuchten. Der Band zeichnet sich durch Interdisziplinarität und Internationalität aus. Knapp die Hälfte der Autoren stammt aus Mittel- und Osteuropa. So entsteht eine besondere Sichtweise für die Herausforderung Osterweiterung. Themen der vertieften europäischen Zusammenarbeit sind Migration, Sozialpolitik, Reformen der Regulierung, der Infrastrukturen und des Rechts sowie Regionalisierung.

Inhalt:

Die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik nach der Osterweiterung
Europarechtliche Perspektiven der GASP
Grenzprobleme mit Russland und Belarus
Kroatische Europapolitik
Der (misslungene) Beitritt Zyperns
EU, Europarat und OSZE als Garanten von Sicherheit und Stabilität?
Das Problem der Arbeitnehmerfreizügigkeit in den verschiedenen Erweiterungsrunden
Migrationspolitik in der EU
Grenzregime und Grenzkontrollen an den EU-Außengrenzen
Die Europäisierung der Sozialpolitik in den Beitrittsländern
Regulative Reformen öffentlicher Infrastrukturen
Die Entwicklung der Verkehrsmärkte nach der EU-Osterweiterung
Die Europäisierung des polnischen Zivilverfahrensrechts
Großbritannien und die EU-Osterweiterung
Französische Dezentralisierungspolitik und die Herausforderungen des Binnenmarktes
EU-Beitritt und Regionalisierung in der Tschechischen Republik


Hier geht's zum >Gewinnspiel
Die neue Europäische Union: Die Osterweiterung und ihre Folgen
Herausgeber: Dr. Heinrich Pehle und Dr. Roland Sturm
Budrich Verlag
2006, 328 Seiten, € 37,10
ISBN 3-86649-004-6
  • Artikelbild
    foto: budrich verlag
Share if you care.