"Annas Umweg"

20. Mai 2006, 13:00
posten

Lisa Peis Kriminalroman spielt in Köln - eine sympathische Verdächtige, eine brilliante Anwältin

Tatort Köln.
Ein regnerischer Nachmittag. Am Stadtrand. Im Wald. Wo eine Frau spazieren geht. Und stolpert. Über eine Tasche. Die prall mit Geld gefüllt ist ...
Kurz danach sucht die Polizei Anna Amberg in ihrer Wohnung auf. Sie kann sich nicht rausreden, ihr wird nachgewiesen, dass sie die Tasche, deren Inhalt von einem Bankraub stammt, gefunden hat. Hilft ihr nix zu beteuern, dass sie weder das Geld hat noch in den Überfall involviert ist.

Die Lage wird prekär – Anna muss sich dringend einen Rechtsbeistand suchen. Damit kommt die brillante und attraktive Frau Dr. Sarah Rothenbaum ins Spiel.
Peis Hauptfigur gerät in einen Strudel von Ereignissen, die nicht nur mit dem "Fall" zu tun haben, denn sie fühlt sich immer mehr zu der Anwältin hingezogen. Die jedoch gelassen bleibt. Zunächst ...

Autorin: Lisa Pei, geboren 1947, lebt und arbeitet als Diplom-Sozialpädagogin in Köln. Sie hat zahlreiche Kriminalgeschichten und -romane veröffentlicht.

Annas Umweg
Lisa Pei
Milena Verlag
2006, 244 Seiten, € 14,90.
1996 erstmalig erschienen.
ISBN: 3-85286-139-X
  • Artikelbild
    foto: milena verlag
Share if you care.