Linspire startet neue Community-Distribution

12. Mai 2006, 09:26
posten

"Freespire" soll die frei erhältliche Basis für künftige Produkte des Unternehmens darstellen

Eine der wenigen verbliebenen rein kommerziellen Linux-Distributionen - Linspire (ehemals Lindows) - geht zumindest teilweise von diesem Weg ab: Wie das Unternehmen auf dem Desktop Linux Summit ankündigte soll die Basis des Betriebssystems künftig unter dem Namen Freespire als Community-Distribution entwickelt werden und frei erhältlich sein.

Auswahl

Die Debian-basierte Distribution soll in zwei verschiedenen Varianten erhältlich sein, einer reinen Open-Source-Version und eine die auch nicht freie Software enthält. Besonderes herausgestrichen wird von dem Unternehmen dabei, dass man viel Wert auf die realen Bedürfnisse der BenutzerInnen legen will, so soll es einfach sein Software nachzuinstallieren um legal DVDs zu schauen oder MP3s zu hören.

Abwarten

Wer sich für Freespire interessiert, muss sich allerdings noch eine Weile gedulden. Während die Webseite und die dazugehörigen Foren und Mailing Listen bereits stehen, soll die erste Version von Freespire erst im August veröffentlicht werden. Die Zeit bis dahin will man sich nehmen, um die grundlegende Ausrichtung gemeinsam mit der Community festzulegen. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.