Galaxie M82: "Gebärfreudiger" als die Milchstraße

3. Mai 2006, 12:35
16 Postings

"Hubble" sichtet Region, in der zahllose junge Sterne entstehen - 16. Jahrestag des Weltraumteleskops

Garching - Das Weltraumteleskop "Hubble" hat ein spektakuläres Bild der Galaxie M82 im Sternbild Großer Bär geschossen, in der zahllose junge Sterne entstehen. Die "Geburtenrate" in diesem kosmischen Kreißsaal liegt bis zu zehn Mal über derjenigen unserer Heimatgalaxie, der Milchstraße, wie das europäische "Hubble"-Zentrum am Montag in Garching bei München berichtete. Es hatte die Aufnahme, das bislang schärfste Weitwinkelbild der Galaxie M82, zum 16. Jahrestag des "Hubble"-Starts vom 24. April 1990 veröffentlicht.

Auf dem aus sechs Einzelaufnahmen zusammengesetzten Foto leuchten den Angaben zufolge nicht nur ungezählte junge Sonnen, die sich meist dutzendweise versammelt haben, sondern auch hoch aufragende heiße Wasserstoff-Gasschwaden, die von den frisch entstandenen Sternen ins All geblasen werden. Die rasante Rate der Sternentstehung werde vermutlich in den nächsten zehn Millionen Jahren zum Erliegen kommen, da der zwölf Millionen Lichtjahre entfernten Galaxie mit der Zeit der Sternenrohstoff ausgehen werde.(APA/dpa)

  • Artikelbild
    foto: nasa/esa/hubble heritage
Share if you care.