Pariser Flughäfen leiten IPO ein

1. Juni 2006, 17:39
posten

Frankreichs Hauptstadtflughäfen nehmen Kurs auf die Börse: Die Teilprivatisierung soll bis zu 1,5 Milliarden Euro bringen

Paris - Wie die Betreibergesellschaft Aéroports de Paris (ADP) am Montag mitteilte, reichten Frankreichs Hauptstadtflughäfen bei der Finanzmarktaufsicht erste Unterlagen zum Börsengang mit einer Kapitalerhöhung um 500 bis 600 Millionen Euro ein. Die Regierung plant den Gang aufs Parkett "bis zum Sommer". Insidern zufolge soll die Teilprivatisierung zwischen einer Milliarde und 1,5 Milliarden Euro einbringen, wovon die Hälfte an den Staat fließen würde.

ADP betreibt die Pariser Großflughäfen Roissy-Charles de Gaulle und Orly, über die im vergangenen Jahr 78,7 Millionen Passagiere reisten. Hinzu kommen der kleinere Pariser Flughafen Le Bourget sowie zehn Regionalairports. Wie ADP am Montag erklärte, sollen mit Investitionen von 2,7 Milliarden Euro in den Jahren 2006 bis 2010 die Kapazitäten in Roissy und Orly um 19,4 Millionen Fluggäste jährlich steigen - also auf rund hundert Millionen Passagiere. (APA/AFP)

Share if you care.