Urheberrechtsärger für Google wegen Miró-Hommage

17. Mai 2006, 15:42
14 Postings

Unternehmen veränderte seine Logo zum Gedenken an den spanischen Maler und wurde prompt mit Klage bedroht

Kaum weniger surreal als die Werke von Joan Miró selbst, präsentiert sich die Vorgangsweise der Erben des bedeutenden spanischen Malers. Google musst ein als Hommage gedachtes modifiziertes Suchmaschinen-Logo nach nur wenigen Stunden aufgrund von Klagsdrohungen wegen Urheberrechtsverletzungen wieder vom Netz nehmen.

Logostreit

Das modifizierte Google-Logo war aus verschiedenen Elementen von Miró-Bildern zusammengesetzt, dadurch sah die Artists Rights Society, die die ErbInnen des Malers vertritt, ihre Rechte verletzt. Das Suchmaschinenunternehmen entfernte in Folge das Logo umgehend, in einem Statement beharrte man aber auf der Rechtsansicht, dass die Hommage keine Urheberrechtsverletzung darstellt.

Anpassung

Google nimmt entsprechende Anpassungen seines Logos aus speziellen Anlässen regelmässig vor, zuletzt auch um den 250. Geburtstag von Wolfgang Amadeus Mozart zu ehren. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.