Handl Tyrol plant weiteres Wachstum

2. Mai 2006, 16:24
posten

Der Speckproduzent schuf in den letzten Monaten 30 neue Arbeitsplätze und will heuer drei Millionen Euro in seine Standorte investieren

Innsbruck - Handl Tyrol - der Tiroler Fleisch- und Wurstwarenproduzent mit Sitz in Pians bei Landeck - will 2006 weiter wachsen. Als Ziel wurde am Freitag eine Umsatzsteigerung von zuletzt 85 Millionen auf über 90 Millionen Euro genannt. In den kommenden Jahren sollen die Standorte im Tiroler Oberland ausgebaut werden.

Um das Wachstum sicherzustellen und möglichen Kapazitätsengpässen auszuweichen, sollen im laufenden Jahr rund drei Millionen Euro in die Produktion, in Steuerungssysteme, in den Maschinenpark sowie im Gastro Service investiert werden, hieß es.

Bio-Speck

30 neue Arbeitsplätze wurden in den vergangenen Monaten geschaffen, weitere Mitarbeiter sollen eingestellt werden. Im Laufe der nächsten fünf Jahre will das Familienunternehmen, das demnächst erstmals einen Bio-Speck auf den Markt bringen will, die Standorte in Tirol ausweiten und sich möglicherweise in Silz ansiedeln.

Eine Auslagerung der Produktion in den Osten oder China kam für Aufsichtsratsvorsitzenden Karl Handl nicht in Frage. Die Marke sei an Tirol gebunden, begründete er und betonte, dass er mit dem Standort Tirol "sehr zufrieden" sei. Der Firmenchef bekräftige, dass das 1902 gegründete Unternehmen auch weiterhin in Familienhand bleiben wolle. Zwischen 2009 und 2011 sollen seine beiden Söhne den Betrieb übernehmen.

Handl Tyrol hat seine Standorte in Pians und Schönwies sowie in Naturns in Südtirol. Insgesamt beschäftigt die Gruppe 451 Mitarbeiter, davon 131 in Pians, 172 im Service Center in Schönwies, 34 in Naturns, 88 in den Speck-Stuben sowie 26 in der Handl Tyrol Gastroservice GmbH. Der Exportanteil von 40 Prozent soll 2006 erhöht werden.

  • Insgesamt beschäftigt Handl Tyrol 451 Mitarbeiter.
    foto: handl tyrol

    Insgesamt beschäftigt Handl Tyrol 451 Mitarbeiter.

Share if you care.