BA-CA-Betriebsrat verliert Chefin

4. Mai 2006, 19:00
62 Postings

Hedwig Fuhrmann übernimmt die Leitung der Konzernrevision, ihr Nachfolger wird Fraktionskollege Wolfgang Heinzl

Wien – Hedwig Fuhrmann geht. Nicht ganz, aber als Betriebsratschefin der Bank Austria Creditanstalt (BA-CA). Die 52-Jährige übernimmt die Leitung der Konzernrevision, die vor ihr Danilo Melamed geführt hatte. Der Posten war zuletzt vakant gewesen.

Fuhrmanns Nachfolger an der Spitze des Konzernbetriebsrats wird ihr "roter" Fraktionskollege Wolfgang Heinzl, den der Zentralbetriebsrat heute, Freitag, wählt.

Fuhrmann, 1972 in die damalige Zentralsparkasse eingetreten und 1981 erstmals in deren Betriebsrat gewählt, galt ob ihrer Funktion (den Vorsitz übernahm sie 1994) lange Jahre als mächtigste Frau der Bank – aber auch als streitbarste. Sie verhandelte mit Gerhard Randa das neue Pensionsrecht, ehe sie sich mit "ihrem" Bankchef im Zuge des folgenschweren Verkaufs der BA-CA an die Münchner HVB überwarf. Damals schlug die Gewerkschafterin mittels "goldener Aktien" weit reichende Mitspracherechte heraus.

Ausgezahlt hat sich das zuletzt bei der Integration der BA-CA in die UniCredit: Eine Zerschlagung in eine Österreich- und eine Ost-Holding konnten Betriebsrat und AVZ- Stiftung (in deren Vorstand Fuhrmann auch sitzt) zumindest vorübergehend verhindern. Im Dezember 2005 musste sie ihre schwerste Schlappe einstecken: Die Höchstrichter gaben dem Vorstand recht, der das sehr komfortable Dienstrecht gekippt hatte. (gra, DER STANDARD Printausgabe 21.04.2006)

  • Betriebsratschefin Hedwig Fuhrmann wechselt in die Konzernrevision.
    foto:derstandard

    Betriebsratschefin Hedwig Fuhrmann wechselt in die Konzernrevision.

Share if you care.