Apple bringt verbesserte Version der Fotosoftware Aperture

15. Juni 2006, 21:20
2 Postings

Neukunden werden mit Preis und Geschwindigkeit gelockt

Apple hat ein Update für die Fotobearbeitungssoftware Aperture veröffentlicht. Ab sofort soll das Programm in der verbesserten Version Aperture 1.1 mit höherer Arbeitsgeschwindigkeit laufen. Die Bilddarstellung wurde optimiert, die Einstellungsoptionen erweitert. Dies teilte Apple am Donnerstag in einer Aussendung mit.

Neuigkeiten

Zu den neuen Features zählt die RAW-Bilddarstellung, die eine Verbesserung in Rauschunterdrückung, Schärfung und Tonwertkontrolle bietet. Ein neuer integrierter Farbmesser kann im Einstellungs-HUD oder in der Lupe für jeden Pixel die exakten Werte in RGB, Lab oder CMYK anzeigen. Erweitert wurden auch die Exportoptionen, die es erleichtern, Bilder in bestimmten Auflösungen auszugeben und das Bearbeiten von Files mit Photoshop-Layern verbessern. Sowohl auf PowerPC- als auch auf Intel-basierten Macs arbeite Aperture 1.1 deutlich schneller, so Apple. Die Software unterstützt zudem nun auch Kameras wie Nikon D200 und Canon 30D.

Verbesserungen

"Seitdem Aperture vor knapp vier Monaten auf den Markt kam, haben wir eng mit Profi-Fotografen zusammengearbeitet, um die Bildqualität und die Performance in Version 1.1 zu verbessern", sagt Rob Schoeben, Senior Vice President Applications Marketing von Apple. "Angesichts der RAW-Qualität, der Arbeitsgeschwindigkeit von Aperture 1.1 und dem neuen günstigeren Preis, ist jetzt der geeignete Zeitpunkt für Professionals und ambitionierte Hobbyfotografen, um ihre fotografischen Möglichkeiten weiterzuentwickeln."

Update

Aperture 1.1 steht bisherigen Anwendern ab sofort als kostenloses Software Update zur Verfügung. User können darüber hinaus demnächst einen Coupon im Wert von 180 Euro in Anspruch nehmen. Für Neukunden wurde der Preis der Profi-Fotobearbeitungssoftware auf 319 Euro gesenkt. (pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.