Vorbild James Onedin - Die "Onedin-Linie" sticht wieder in See!

4. Juli 2006, 21:38
17 Postings

Einziger Wermutstropfen: Onedin schippert nur für Schüsselbesitzer, WDR ist nicht im Kabel-Angebot enthalten

Die beste Nachricht zum Oster-Fernsehprogramm dürfen wir Ihnen nicht vorenthalten: Die "Onedin-Linie" sticht wieder in See!

"Leinen los"

34 Jahre nach der Erstausstrahlung heißt es für Captain James Onedin (Peter Gilmore) am 16. April wieder "Leinen los". An seiner Seite wie gehabt der treue Schiffsmaat Baines - Onedin wird ihn später zum Captain befördern - sowie die Landratten Anne, Isabel, Elmer und die anderen. Einziger Wermutstropfen: Onedin schippert nur für Schüsselbesitzer, WDR ist nicht im Kabel-Angebot enthalten.

Erinnern wir uns trotzdem: Onedin hatte nach "Jason King" zweifellos die imposantesten Koteletten der TV-Geschichte.

Mutter der Daily Soap

Die Serie kann formal und inhaltlich durchaus als Mutter der Daily Soap durchgehen. Bestimmt haben die "Bianca"-, "Julia"- und "Lotta"-Macher von heute ihren Onedin gründlich studiert.

Nie wieder wurde so charmant gelogen und betrogen

Wobei die Briten vor allem in der billigen Aufmachung stilbildend waren, nicht aber in den Intrigen, die in den Jahren 1972 bis 1981 tobten. Nie wieder wurde so charmant gelogen und betrogen wie in der "Onedin Linie".

"Charlotte Rhodes" in Flammen

Kein Wunder also, dass der reale Hintergrund dem Seriengeschehen entsprach: Onedins Schiff, die "Charlotte Rhodes" ging Ende der 70er-Jahre im Hafen von Amsterdam in Flammen auf. Der Dreimastschoner wurde Opfer eines Sabotageaktes, informiert onedinlinie.de.

Und weil wir schon beim Verklären sind: Warum zeigt eigentlich kein TV-Sender mehr "Das Haus am Eaton Place"? (prie/DER STANDARD, Printausgabe, 14.4.2006)

Share if you care.