Ägypten erhält Papyri zurück

6. Oktober 2006, 18:52
2 Postings

Kairoer Museum soll einzige Abschrift des "Judas-Evangeliums" aufbewahren - insgesamt 13 Papyrusseiten

Kairo - Ägypten hat die einzig bekannte Abschrift des so genannten "Judas-Evangeliums" zurückbekommen. Die in altkoptischer Sprache auf 13 Papyrusseiten verfasste Schrift sei nun wieder in ägyptischem Besitz, erklärte der Generalsekretär des Hohen Rats für ägyptische Altertümer (CSAE), Sahi Hawwas, am Mittwoch in Kairo. Die Echtheit des Dokuments aus dem dritten oder vierten Jahrhundert sei beglaubigt, berichtete ein Journalist der US-Fachzeitschrift "National Geographic". Die Schrift soll im koptischen Museum in Kairo aufbewahrt werden.

Im "Judas-Evangelium" wird Judas nicht als Verräter von Jesus Christus dargestellt. Vielmehr ist Judas hier ein Apostel, der vom Messias der Christen beauftragt wurde, ihn bei den Römern zu verraten, damit er die Welt erlösen könne.

Das "Judas-Evangelium" war in den 70er Jahren von einem Bauern in der Wüste nahe dem südägyptischen El-Minja gefunden worden. Über verschiedene Antiquitätenhändler gelangte die antike Schrift schließlich in die USA und wurde 2000 schließlich von der Schweizer Antiquitätenhändlerin Frieda Nussberger-Tchacos erworben. Diese überließ sie einer Schweizer Stiftung, die sich um den Erhalt und die Übersetzung der nun auch als Tchacos-Kodex bekannten Schrift kümmern sollte. (APA)

Share if you care.