Safari-König Shekhar Metha tot

5. Mai 2006, 10:38
posten

Der fünffache Sieger des legendären Rennens in Kenia starb 61-jährig in London

Wien - Shekhar Mehta, fünfacher Gewinner der Safari Rallye und Vorsitzender der World Rally Championship-Kommission, ist tot. Der Inder starb am Mittwoch in einem Krankenhaus in London im 61. Lebensjahr. Mehta gewann seine fünf Titel in Kenia auf seinem Datsun in den Jahren zwischen 1973 und 1982 und musste sich dabei auch mit Österreichs Rallye-Abenteurer Rudi Stohl auseinander setzten. Kein anderer Fahrer konnte die Prüfung in Afrika so oft gewinnen, die jedoch seit 2002 kein WM-Lauf mehr ist.

Erst im vergangenen Monat war Mehta auf den Posten an der Spitze der die Rallye-WM organisierenden Körperschaft zurückgekehrt, nachdem sein französischer Nachfolger Jacques Regis nach nur zwei Jahren im Amt abgetreten war. Vorsitzende der FIA-Rallye-Kommission (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.