Deutscher Einzelhandel in guter Stimmung

1. Juni 2006, 16:53
posten

Aber noch keine höheren Investitionen und zusätzlichen Arbeitsplätze

Düsseldorf - Die deutschen Einzelhändler blicken optimistisch in die Zukunft. Der Einzelhandel sei in so guter Stimmung wie seit 2000 nicht mehr, berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf eine Auswertung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK). Allerdings führe die positive Stimmung nicht automatisch zu höheren Investitionen und der Bereitschaft, zusätzliche Mitarbeiter einzustellen.

Für das laufende Jahr setze der Einzelhandel neben der allmählichen Besserung auf dem Arbeitsmarkt auf die wirtschaftlichen Auswirkungen der Fußball-Weltmeisterschaft. Auch die für 2007 vorgesehene Mehrwertsteuererhöhung spiele eine Rolle. Es werde erwartet, dass die Verbraucher teure Käufe schon in diesem Jahr tätigen könnten.

Nicht überall gleich gut

Allerdings sind die Aussichten dem DIHK-Handelsreport zufolge nicht in allen Einzelhandelssparten gleich gut. So hätten sich beispielsweise die Geschäftserwartungen des Fachhandels, der Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräte verkauft, sprunghaft verbessert. Dagegen hätten sich die Aussichten im Bekleidungshandel nur moderat aufgehellt. Lebensmittelhandel und Apotheken erwarteten gar keine Besserung.

Der Handelsreport basiert auf insgesamt knapp 6.500 Antworten aus dem Groß- und Einzelhandel, die zu Beginn des Jahres abgegeben wurden. (APA/AP)

Share if you care.