Geburtsurkunde mit vielen Vätern

13. Juni 2006, 10:06
7 Postings

Österreich konnte Opfer sein, weil es für die Alliierten opportun war

Wien - Als Staatskanzler Karl Renner am 27. April 1945 die Unabhängigkeit Österreichs proklamierte, war ihm die Moskauer Deklaration Vorbild: jenes Dokument, das am 1. November 1943 von den Alliierten Außenministern veröffentlicht und mit Flugzeugen hinter der Front abgeworfen wurde. Es sollte den österreichischen Widerstand stärken und war ein klassisches Mittel der anglo-amerikanischen psychologischen Kriegsführung.

In ihr wurde erstmals Österreich als Opfer der "typischen Angriffspolitik" dargestellt, gleichzeitig aber auch seine Mitverantwortung für den Zweiten Weltkrieg und sein Beitrag zur Befreiung eingemahnt.

Was die Alliierten nicht ahnen konnten, war, dass der Gründer der provisorischen Regierung die Moskauer Deklaration äußerst selektiv interpretierte: Die Opferklausel floss in die Unabhängigkeitserklärung ein, die Mittäter- und Beitragsklausel nicht. Alle Diplomaten wurden angewiesen, die so genannte "Besetzungstheorie" zu vertreten.

Der "Opfermythos" Österreichs war geboren. Halten konnte das rasch gezimmerte Staatsfundament aber nur, weil die internationale Staatengemeinschaft bereit war, eine Sonderrolle Österreichs zu dulden. Den Alliierten war wichtig, dass Österreich von Deutschland getrennt und der deutsche Block im Nachkriegseuropa zerschlagen wird.

Außerdem hatten die Westmächte Angst vor der drohenden Ausbreitung des Kommunismus. Der beginnende Kalte Krieg war das Umfeld, in dem die Opferthese gedeihen konnte. (tó/DER STANDARD, Printausgabe, 11. 04. 2006)

  • Von der Proklamation der Unabhängigkeitserklärung gibt es weder Fotos noch originale Tondokumente. Das Bild zeigt Staatskanzler Renner nach der onstituierung der provisorischen Regierung am Rathausplatz.
    foto: der standard/heeregeschichtl. museum / arsenal

    Von der Proklamation der Unabhängigkeitserklärung gibt es weder Fotos noch originale Tondokumente. Das Bild zeigt Staatskanzler Renner nach der onstituierung der provisorischen Regierung am Rathausplatz.

Share if you care.