Microsoft Österreich begrüßt "Boot Camp"

15. Juni 2006, 21:20
11 Postings

Unternehmenssprecher Thomas Lutz: "Wir werden gespannt die weitere Entwicklung verfolgen"

Apple wird künftig seinen Kunden ermöglichen, ohne Umwege das Betriebssystem Windows XP von Microsoft auf den neuen Intel -Macs zum Laufen zu bringen. Am vergangenen Mittwoch stellte das Unternehmen die Vorabversion der Software "Boot Camp" vor, mit der Windows XP direkt auf Intel-basierten Macs einsetzt werden kann – der WebStandard berichtete.

"Wir werden gespannt die weitere Entwicklung verfolgen"

Auf WebStandard-Anfrage kommentierte Thomas Lutz, Unternehmenssprecher von Microsoft Österreich, den neuen Weg von Apple wie folgt: "Grundsätzlich ist der Schritt seitens Apple zu begrüßen, ihren Kunden ebenfalls die reichhaltige Windows Welt erschließen zu wollen. Die vorliegende Betaversion zu 'Bootcamp' ist dabei als ein erster wichtiger Schritt in diese Richtung anzusehen und wir werden gespannt die weitere Entwicklung verfolgen."

"VirtualPC"

Bislang war es nur einigen Hackern gelungen, das Microsoft-Betriebssystem erfolgreich auf der neuen Apple-Hardware zu installieren. Das Gros der Mac-Anwender konnte Windows nur unter dem Apple-Betriebssystem Mac OS über eine so genannte Emulation wie "VirtualPC" zum Laufen bringen, bei der eine Windows-Umgebung softwaremäßig nachgebildet wurde. Diese Emulation lief jedoch deutlich langsamer als ein vergleichbarer Windows-PC.

"Leopard"

Mit "Boot Camp" läuft die Microsoft-Software unmittelbar auf dem Mac und stellt auch alle notwendigen Windows-Treiber zur Verfügung. "Boot Camp" wird nach Angaben von Apple auch Bestandteil von "Leopard", der nächsten großen Version des Apple-Betriebssystems Mac OS X.

Intel

Apple hatte im Februar begonnen, mit dem Notebook MacBook Pro den ersten Computer mit einem Intel-Chip zu verkaufen, nachdem das Unternehmen zuvor stets auf Prozessoren von Motorola gesetzt hat. Inzwischen wurden auch die Modelle iMac und Mac mini auf die Intel-Architektur umgestellt.(sum/APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.