Eisel erstmals am Gesamt-Podest

3. Juli 2006, 10:57
2 Postings

Gesamtzweiter der "Drei Tage von La Panne", 34 Sekunden hinter dem belgischen Sieger Leif Hoste

Ostdünkirchen/Belgien - Österreichs Radprofi Bernhard Eisel hat beim Radrennen "Drei Tage von La Panne" den zweiten Gesamtrang belegt. Der 25-jährige Steirer war nach dem dritten Teilstück am Donnerstagvormittag noch in Führung gelegen, beim abschließenden 12-km-Zeitfahren am Nachmittag büßte er als Achter 34 Sekunden auf Gesamtsieger Leif Hoste (BEL/Discovery Channel) ein.

"Mehr als zufrieden"

Eisel durfte sich zusätzlich über einen Sieg in der Punktewertung freuen. "Für mich persönlich zählt der Erfolg bei den 3 Tagen von La Panne mehr als der Etappensieg in der Schweiz letztes Jahr. Denn ich konnte zum ersten Mal eine Rundfahrt auf dem Podest beenden. Ich bin mehr als zufrieden", freute sich Eisel. Gesamtsieger Hoste sei am Schlusstag in einer anderen Liga gefahren, ergänzte er.

Die 4 Sekunden Vorsprung auf Hoste vor dem Zeitfahren nach der über 119 km geführten Vormittagsetappe reichten letztlich nicht zum Sieg. Eisel hatte am Vormittag eine Schrecksekunde überstehen müssen, als er nach einer Kollision mit dem Italiener Napolitano stürzte. "Ich hatte keine Chance, auszuweichen. Leider schmerzt meine rechte Hüfte jetzt wieder", sagte Eisel, der sich nach Paris-Roubaix einer genauen Röntgenuntersuchung unterziehen will. Zuvor ist er am Sonntag auch noch bei der Flandern-Rundfahrt im Einsatz.

Für das Team Volksbank diente das Zeitfahren nur noch zu Trainingszwecken. Zwei Defekte hatten Gerrit Glomser am Vormittag alle Chancen auf ein Top-Gesamtergebnis geraubt. Trotzdem bilanzierte der 30-jährige Salzburger zufrieden. "Ich bin sogar überrascht, weil ich mir nicht gedacht hätte, dass es schon so gut läuft. Ich gehe gestärkt und mit viel Selbstvertrauen aus der Rundfahrt.

Boonen, Schönwetterprofi

Weltmeister Tom Boonen hatte sich Donnerstag Früh auf Grund der schlechten Witterungsbedingungen entschlossen, nicht mehr an den Start zu gehen, um vor der Flandern-Rundfahrt keine Verletzung mehr zu riskieren. Der Belgier ist bei dem am Samstag startenden belgischen Rad-Klassiker Top-Favorit auf den Sieg. (APA/AFP)

Ergebnisse des Rad-Etappenrennens "Drei Tage von La Panne" (2. Hors-Kategorie) vom Donnerstag:

  • 3. Etappe (De Panne - De Panne/119 km): 1. Steven de Jongh (NED) Quick Step 2:48:23 - 2. Claudio Corioni (ITA) Lampre - 3. Sebastien Rosseler (BEL) Quick Step, alle gleiche Zeit - 4. Wouter Weylandt (BEL) Quick Step 0:27 zurück - 5. Leif Hoste (BEL) Discovery Channel. weiter: 14. Bernhard Eisel (AUT) Francaise des Jeux, gleiche Zeit - 54. Werner Riebenbauer 19:18 - 55. Harald Morscher - 58. Christian Lener - 68. Gerrit Glomser (alle AUT), alle Volksbank Vorarlberg, alle gleiche Zeit
    ausgeschieden u.a.: Peter Van Petegem (BEL)
    nicht angetreten u.a.: Tom Boonen (BEL), Baden Cooke (AUS)

  • 4. Etappe/12-km-Zeitfahren: 1. Leif Hoste (BEL) Discovery Channel 14:17 Min. (48,25 kmh) - 2. George Hincapie (LUX) Discovery Channel +14 Sek. - 3. Stijn Devolder (BEL) Discovery Channel 18 - 4. Sebastien Rosseler (BEL) Quickstep 27 - 8. Bernhard Eisel (AUT) Francaise des Jeux 34 - 87. Gerrit Glomser + 2:41 Minuten - 89. Harald Morscher 2:43 - 99. Christian Lener (alle AUT) 3:21 - Werner Riebenbauer (AUT) außerhalb des Zeitlimits

    Gesamtwertung - Endstand: 1. Hoste 13:17:03 Std. - 2. Eisel + 30 - 3. Luis Leon Sanchez Gil (ESP) Liberty Seguros 1:05 - 58. Glomser + 22:49 Minuten - 96. Morscher 56:24 - 57. Lener 57:02

    Share if you care.