500.000 Frauen nach Westeuropa "eingekauft"

30. März 2006, 13:42
33 Postings

SPÖ-Abgeordnete Wurm: Europaweite Koordinations- und Kooperationsstelle gegen Menschhandel endlich installieren

Wurm zu Menschenhandel: "Großer Handlungsbedarf angesichts moderner Sklaverei mitten in EU" SPÖ-Forderungskatalog umsetzen - Für genauere Daten und Koordinations- und Kooperationsstelle

Wien - Der florierende Menschenhandel stelle "moderne Sklaverei mitten in der EU dar" - hier gebe es "großen Handlungsbedarf", betonte SPÖ-Abgeordnete Gisela Wurm am Donnerstag im Nationalrat. Allein in Österreich gebe es 20.807 geschleppte Personen, für die es "weder Sicherheit, noch eine gute Sicherheitspolitik" gibt, so Wurm in Richtung Justizministerin Gastinger und mit Blick darauf, dass der vorgelegte SPÖ-Forderungskatalog, der eine genaue Datenerhebung sowie die Installation einer europaweiten Koordinations- und Kooperationsstelle vorsieht, umzusetzen sei.

Kriminelle Netzwerke zerschlagen

Schätzungen zufolge würden rund 500.000 Frauen nach Westeuropa geschleppt, viele davon würden zu Prostitution und Bettelei gezwungen, das sei "verwerflich", machte Wurm klar, und sie hielt fest, dass hier "europaweit etwas getan werden muss". Der "Traum vom Paradies" erfülle sich für die geschleppten Menschen nicht, so Wurm, die unterstrich, dass allein in Österreich 2.497 Kinder unter den Geschleppten seien, was "besonders tragisch" sei. Klar sei darüber hinaus, dass hier der "Selbstwert und die Würde des Menschen verloren gehen", so die SPÖ-Abgeordnete, die herausstrich, dass "Sicherheit, Freiheit und Recht auch für die Opfer der modernen Sklaverei" gelten müssten.

Die Profite der SchlepperInnen und MenschenhändlerInnen seien hoch, der Menschenhandel sei ein "florierendes Geschäft" und rangiere nach dem Drogen- und Waffenhandel bereits an dritter Stelle im Umsatzranking der organisierten Kriminalität, so Wurm, die forderte, dass dem "Einhalt geboten werden muss". Auch gelte es, die bestehenden kriminellen "Netzwerke zu zerschlagen" - hier sei "ohne Ansehen der Person über alle Grenzen zu ermitteln", betonte Wurm.

Share if you care.