Mehrere Unfälle verursacht: Salzburger fuhr mit Reifen ohne Luft

31. März 2006, 10:05
1 Posting

Fahrer streifte einen entgegenkommenden Autobus kam auf andere Fahrbahn und verursachte Auffahrunfall - trotzdem fuhr er weiter

Salzburg - Unter Medikamenteneinfluss ist am Mittwochabend ein 22-Jähriger mit zwei kaputten Reifen am Auto von St. Wolfgang (Bezirk Gmunden) fast bis in die Stadt Salzburg gefahren und hat dabei gleich mehrere Verkehrsunfälle verursacht. Dabei wurden eine Frau unbestimmten Grades verletzt und vier andere Fahrzeuge beschädigt.

In St. Wolfgang fuhr der Salzburger mit seinem Auto an eine Gehsteigkante. Obwohl Luft aus beiden linken Reifen entwich fuhr der Mann weiter. Bei Koppl geriet er mit bereits rauchenden Reifen auf die linke Straßenseite. Fünf entgegenkommende Fahrzeuge mussten scharf abbremsen. Drei Autos fuhren einander auf. Dabei wurde eine 25-jährige Frau aus Abersee verletzt und musste mit der Rettung ins UKH Salzburg eingeliefert werden.

Einige 100 Meter später kam der 22-Jährige erneut auf die linke Straßenseite, streifte einen entgegenkommenden Autobus und fuhr wiederum ohne anzuhalten weiter. Kurz vor Salzburg blieb der Wagen schließlich stehen, weil er nur noch auf den Felgen fuhr.

Ein Alkomattest bei dem Lenker ergab 0,0 Promille. Da er aber deutlich erkennbare Symptome einer starken Fahrbeeinträchtigung aufwies, musste er zur Untersuchung, die eine Fahruntauglichkeit wegen Medikamentenbeeinträchtigung feststellte. Dem Mann wurde der Führerschein abgenommen.(APA)

Share if you care.