UN-Botschafter: "Iran ist nicht empfänglich für Drohungen"

30. März 2006, 13:40
3 Postings

Teheran reagiert zunächst nicht auf UN-Erklärung

New York - Die iranische Regierung hat nach Angaben ihres UN-Botschafters Mohamed Jawad Sarif keine sofortige Antwort auf die Erklärung des Weltsicherheitsrats zu ihrem Atomprogramm. "Die iranische Regierung wird sich die Erklärung genau ansehen und dann reagieren", sagte Sarif am Mittwoch (Ortszeit) in New York. "Zum jetzigen Zeitpunkt kann ich die Reaktion der iranischen Regierung nicht voraussagen. Wir müssen bis morgen warten. Was ich aber schon mal klarmachen will, ist: Der Iran ist nicht sehr empfänglich für Drohungen."

Der Sicherheitsrat hatte den Iran zuvor einstimmig aufgefordert, seine Urananreicherung binnen 30 Tagen einzustellen und alle Forderungen der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) zu erfüllen. Sarif beteuerte: "Der Iran will keine Atomwaffen. Der Iran hat in 250 Jahren keinen Krieg angefangen. Der Iran bedroht kein anderes Land. Von Israel kann man das alles nicht sagen." (APA/dpa)

Share if you care.