Am Birkenstock ins Mythenland

29. März 2006, 19:18
posten

Eva Brenners Wiener Theaterlabor bietet einer verkommenen Welt aufrecht die Stirn

Wien - Im siebten Wiener Gemeindebezirk, dort, wo Eva Brenners "Projekt Theater Studio" vor der Fensterkulisse vorbeiknirschender Busse ein szenisches Versuchslaboratorium unterhält, getraut man sich, die Dinge beim feministischen Namen zu nennen.

An Brenners ambulanten Spielorten begegnet man Matriarchatsforscherinnen (Susanne Schuster): Damen, die hinter grob gezimmerten Erzählerinnentischen sitzen und antike Mutterrechtsspuren, abfotografiert von Amphoren, aus knisternden Klarsichtfolien herausziehen. Brenners Team arbeitet sich seit Monaten wie besinnungslos am Themenfeld Heiner Müller ab. Man präsentiert Zwischenergebnisse einer Forschungsarbeit, die ganz profan das Off-Theater zu erneuern beabsichtigt, sich aber jedenfalls "auf die Suche nach neuen Verkehrsformen des Lebens" begibt.

Man verkehrt wie verrückt. Der Zuschauer läuft, um ein paar lose Erzählfäden von Ödipusgeschichten zu erhaschen, in das Gasthaus Adlerhof, wo zunächst eine liebliche Jojo-Spielerin vor rauchgebeizten Holzpaneelen an einem Müller-Text herumkaut wie an einem Kanten Brot.

Im Hinterzimmer sitzen drei emsig strickende Parzen, die einander die geläufigsten Ödipus-Brocken als seliges Kaffeehausgeschnatter an die Köpfe werfen. Dass sich Jokaste über der inzestuösen Bettstatt erhängt, stößt, unter Berücksichtigung eines etwas steifleinenen Gedichts der Belgierin Michèle Fabien, erwartungsgemäß auf wenig Zustimmung.

Sollen sich doch die phallokratischen Mythenmänner ihren Dreck selber machen, ist man versucht zu sagen: Im Hauptraum der alten "Fleischerei" in der Kirchengasse würgen ein polnischer Ödipus und eine gliederverrenkende Jokaste an den Überlieferungsbrocken einer uneinheitlichen Blendungsgeschichte. Irgendwann würzen die "AkteurInnen" ihre aufopferungsvolle Aufklärungsarbeit sogar mit Wandergitarrengeklimper und frommen Appellen zur Überwindung der Gewalt. "Der Krieg beginnt im Bett - von Ingeborg Bachmann, kennen Sie die?" Die Wiederkunft der Birkenstocksandale: Das Weltdezernat für Basiswissen wird sich mit dieser Bachmann ernsthaft beschäftigen müssen! (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 30.3.2006)

Von Ronald Pohl
Share if you care.