Unser Song aus 1992

29. März 2006, 17:30
posten

In der Popmusik liegt ewige Wahrheit. Nur welche? Diese Woche betrachten wir "The Future" von Leonard Cohen

Alter Prophetentrick: Je allgemeiner die Vorhersage, desto höher die Wahrscheinlichkeit ihres Eintretens. Deshalb vermeide man tunlichst, konkrete Ereignisse wie den Weltuntergang oder den WM-Titelgewinn von Klinsmanns Truppe zu verkünden, sondern halte sich an unheilvolle Andeutungen und finsteres Raunen mit hohem Metaphernanteil, etwa so: Wenn die große Dunkelheit herabsinkt, wird ein blutroter Blitz die Herzen der Völker im Süden spalten. Dieser Methode bedient sich auch Leonard Cohen, der in seinem Lied "The Future" somit nur eine denkbar unkonkrete, um nicht zu sagen läppische Zukunftsahnung offenbart: "I've seen the future, brother, it is murder." Mord ja, das wird es wohl geben in der Zukunft, genauso 2. Spalte wie Liebe, Hass, schlechtes Essen und Lastkraftwagen auf der Überholspur. Na und? Dennoch wäre es verfrüht, Cohen als minderwertigen Schicksalskünder abzustempeln. Neben viel dräuendem Einerlei enthält "The Future" nämlich auch eine als Wunsch getarnte Prophezeiung, die 1992 noch ungewöhnlich war: "Give me back the Berlin wall", raunt der Liedermacher und nimmt damit die inzwischen in Westdeutschland grassierende Anti-Ost-Stimmung um gut zehn Jahre vorweg. Dazu muss sich Cohen weder über die immensen Kosten für Transferleistungen erregen noch über den Aufstieg der Linkspartei. Dem Menschenkenner mit Grabesstimme genügt ein Blick in die Köpfe, um zu erkennen, dass Deutschland trotz sanierter Innenstädte zwischen Stralsund und Zwickau, trotz Michael Ballack und Super-Illu dauerhaft gespalten bleiben wird.

So trennt Cohen, was nicht zusammengehört, mit jener Methode, die sich bereits 1961 bewährte: einer Mauer quer durch Berlin. (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 30.3.2006)

Von Johannes Waechter

Tracklist:

Lemonheads: "It's A Shame About Ray"

Manic Street Preachers: "Motorcycle Emptiness"

Stereo MC's: "Connected"

Kid Frost: "These Stories Have To Be Told"

Michelle Shocked: "Come A Long Way"

R.E.M.: "Drive"

PJ Harvey: "Sheela-Na-Gig"

Leonard Cohen: "The Future"

Morrissey: "We Hate It When Our Friends Become Successful"

Unrest: "June"

SNAP: "Rhythm Is A Dancer"

Pressure: "Drop You're Mine"

Dr. Dre: "Nuthing But A "G" Thang"

Cpt. Kirk: "Geldunter"

Baaba Maal Daande: "Lenol"

Eric Clapton: "Tears In Heaven"

Loudon Wainwright III: "Hitting You"

Suzanne Vega: "99.9 F."

INXS Beautiful: "Girl"

Ice Cube: "It Was A Good Day"

  • Artikelbild
    foto: sz
Share if you care.