Oppositionspolitiker Kosulin droht Haftstrafe

31. März 2006, 13:39
4 Postings

Bis zu sechs Jahre wegen Randalierens möglich

Minsk - Dem bei Protesten in Minsk festgenommenen Oppositionspolitiker Alexander Kosulin droht nach Angaben der Staatsanwaltschaft eine Haftstrafe von bis zu sechs Jahren. Kosulin werde wegen Randalierens bei den Protesten gegen die Wiederwahl von Präsident Alexander Lukaschenko angeklagt, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Mittwoch. Möglich sei zudem eine Anklage wegen der Organisation von Aktionen, bei denen gegen die öffentliche Ordnung verstoßen wurde. Kosulin hatte die Demonstranten am Samstag zu einem Protestmarsch aufgefordert. Daraufhin wurde er von Polizisten in ein Auto gezerrt und mitgenommen. Oppositionsführer Alexander Milinkewitsch dagegen muss nur mit einer Freiheitsstrafe von bis zu 15 Tagen rechnen.

Beide Männer waren bei der Präsidentenwahl am 19. März Lukaschenko unterlegen, der die Wahl nach offiziellen Ergebnissen mit über 82 Prozent der Stimmen gewonnen hatte. Zahlreiche Länder und Organisationen hatten die Abstimmung als unfair gerügt. Bei den darauf folgenden Protesten in der Hauptstadt Minsk nahmen die Sicherheitskräfte über 500 Demonstranten in Gewahrsam. Über 300 Festgenommene wurden bereits zu Haftstrafen von jeweils zehn oder 15 Tagen verurteilt. (APA/Reuters)

Share if you care.