EU-Kommissare bestehen Antirauchertest

31. März 2006, 09:55
posten

Politiker unterzogen sich einem Kohlenmonoxidtest

Brüssel - Zumindest die Hälfte der EU-Kommission in Brüssel erfüllt die von der EU gesetzten Nichtraucherziele. Zum Auftakt einer neuen Antiraucher-Kampagne unterzogen sich am Mittwoch in Brüssel EU-Gesundheitskommissar Markos Kyprianou und neun seiner Kollegen einem Kohlenmonoxidtest. "Sie alle erhielten eine Bescheinigung, aus der hervorging, dass ihre Testergebnisse in Ordnung waren", teilte die EU-Behörde mit.

Kohlenmonoxidtests

Von März bis November finden im Rahmen der EU-Kampagne "HELP - Für ein Leben ohne Tabak" in ganz Europa mehr als hundert Veranstaltungen statt. Die EU-Bürger können selbst ihren Atem auf Kohlenmonoxid-Rückstände testen lassen, sie erhalten weiters Informationen über Tabakprävention, Passivrauchen und Möglichkeiten für einen Ausstieg. Insgesamt sollen mehr als 50.000 Kohlenmonoxidtests durchgeführt.

"Die durch Rauchen verursachten Gesundheitskosten in den EU-Ländern betragen jährlich mehr als 100 Milliarden Euro und das Rauchen ist heute die häufigste vermeidbare Todesursache", erklärte Kyprianou. Bisher habe die HELP-Kampagne erfolgreich Rauchern Ausstiegshilfen angeboten und Jugendliche gezielt über die Risiken des Passivrauchens und der Nikotinsucht aufgeklärt.

"Mit den derzeitigen Kohlenmonoxid-Tests wirbt die HELP-Kampagne noch intensiver für ein Leben ohne Tabak." Kohlemonoxid gehört zu den gefährlichsten Giftstoffen des Zigarettenrauchs. Es vermindert die Leistungsfähigkeit des Herzens, erhöht die Gefahr von Blutgerinnseln und behindert die Entwicklung des Fötus im Mutterleib. (APA)

Share if you care.