Missbrauchte Waisenkinder: Portugal zahlt zwei Millionen Euro

31. März 2006, 09:55
posten

Unter Angeklagten ein Ex-Botschafter und ein früherer TV-Star

Lissabon - Der portugiesische Staat muss früheren Bewohnern eines Waisenheims, die als Kinder sexuell missbraucht worden waren, eine Entschädigung von insgesamt über zwei Millionen Euro zahlen.

Ein Gericht in Lissabon entschied, dass 40 Opfern von Missbrauch die gesetzlich vorgesehene Höchstsumme von je 50.000 Euro zusteht. Insgesamt hatten nach Presseberichten vom Mittwoch 50 frühere Heimbewohner auf Entschädigung geklagt.

Bei zehn von ihnen wies das Gericht die Ansprüche zurück oder sprach ihnen niedrigere Summen als den Höchstbetrag zu. Dutzende von Bewohnern der staatlichen Waisenheim-Kette "Casa Pia" waren in den achtziger und neunziger Jahren sexuell missbraucht worden. Im Strafverfahren gegen die mutmaßlichen Täter sind noch keine Urteile gesprochen worden. Insgesamt stehen sieben Angeklagte vor Gericht, darunter ein Ex-Botschafter und ein früherer TV-Star.(APA)

Share if you care.