US-Ölpreis fällt leicht

29. März 2006, 19:30
posten

Nach deutlichen Vortagesaufschlägen - 65,83 Dollar pro Barrel der Sorte WTI

Singapur - Der US-Ölpreis hat am Mittwoch nach den deutlichen Aufschlägen vom Vortag etwas nachgegeben. Ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) kostete in der Früh im elektronischen Handel 65,83 Dollar (54,48 Euro). Das waren 24 Cent weniger als zu Handelsschluss am Dienstag. Ein Barrel der Nordseesorte Brent verbilligte sich um neun Cent auf 64,88 Dollar.

Am Dienstag war der US-Ölpreis um 1,91 Dollar gestiegen, nachdem anhaltende Auseinandersetzungen in Nigeria, der Streit um das iranische Atomprogramm und die Erwartung auf fallende US-Benzin-Lagerbestände spekulative Käufe angeheizt hatten. Der Anstieg sei "etwas übertrieben" gewesen, sagte Analyst Victor Shum von Purvin and Gertz. Es sei daher mit einer kleinen Korrektur zu rechnen. (APA/dpa)

Share if you care.