Eisel Zweiter und verärgert

29. März 2006, 17:18
posten

Österreicher bei erster Etappe der "Drei Tage von de Panne" mit taktischen Fehlern beim Spurt

Zottegem - Bernhard Eisel hat am Dienstag die "Drei Tagen von De Panne" in Belgien mit einem ausgezeichneten zweiten Tagesplatz eröffnet. Der Steirer vom Team La Francaise des Jeux musste sich auf dem 194 km langen ersten Teilstück von Middelkerke nach Zottegem nur dem belgischen Lokalmatador Leif Hoste geschlagen geben, Rang drei ging an Gert Steegmans (ebenfalls Belgien).

Trotz seines zweiten Platzes war Eisel nach der Zieldurchfahrt bitter enttäuscht: "Ich bin zu deppert gefahren. Ich konzentrierte mich nur auf Steegmans, den vermeintlich einzig ernst zu nehmenden Konkurrenten. Und dann eröffnete ich viel zu früh den Sprint, hab das Rennen dadurch völlig vergeigt. Ich weiß, dass ich stark bin. Mit dieser Form hätte ich das Rennen nicht verlieren dürfen. Das war heute aus taktischer Sicht nicht meine beste Performance." Schon bei der Flachetappe am Mittwoch will Eisel Revanche.

Ergebnisse 1. Etappe "Drei Tage von De Panne", 194 km, Middelkerke - Zottegem: 1. Leif Hoste (BEL) 4:39:55 Stunden - 2. Bernhard Eisel (AUT) - 3. Gert Steegmans (BEL) alle gleiche Zeit - 4. Luis Leos Sanchez Gil (ESP) + 12 Sekunden. Weiter: 25. Gerrit Glomser (AUT) 58 - 114. Werner Riebenbauer (AUT) 16:13 Minuten - 127. Harald Morscher (AUT) 18:26 - 146. Christian Lener (AUT) 18:26 nicht im Ziel: Patrik Riedesser (AUT)

Gesamtwertung: 1. Hoste 4:39:42 - 2. Steegmans 4 - 3. Eisel 6 - 25. Glomser 1:11 - 114. Riebenbauer 16:26 - 127. Morscher 18:39 - 146. Lener 18:39

Share if you care.