Nach Verkehrsunfall: Skirennläufer Schifferer muss vor Bezirksrichter

29. März 2006, 09:05
posten

Wegen fahrlässiger Körperverletzung - Verhandlung am 5. Mai am Bezirksgericht St. Johann im Pongau

Der Salzburger Skirennläufer Andreas Schifferer (31) aus Radstadt muss sich am 5. Mai wegen eines Verkehrsunfalls vor dem Bezirksgericht St. Johann im Pongau verantworten. Das teilte Bezirksanwalt Christian Haidinger am Dienstag auf APA-Anfrage mit. Schifferer soll am 23. Juli 2005 mit 1,1 Promille Alkohol im Blut als Lenker eines BMW in Bischofshofen einen Autounfall verursacht haben, bei dem ein 51-jähriger Pongauer leicht verletzt worden war.

Kollision auf Umfahrungsstraße Bischofshofen

Zu der Kollision der beiden Fahrzeuge war es auf der Umfahrungsstraße Bischofshofen gekommen. Der BMW geriet ins Schleudern, kam auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen den Klein-Lkw von Peter H. aus Eben im Pongau. Beide Lenker erlitten Verletzungen und wurden ins Spital gebracht. H. war laut Polizei nicht alkoholisiert.

Der Bestrafungsantrag des Bezirksanwaltes lautet auf fahrlässige, leichte Körperverletzung unter besonders gefährlichen Verhältnissen. Die Verhandlung beginnt um 9.00 Uhr. (APA)

Share if you care.