"Alarmbereitschaft" bei Kraftwerksbetreibern

28. März 2006, 14:31
posten

Situation in Oberösterreich aber "noch nicht dramatisch" - Große Wassermengen ungenutzt

Bei den Betreibern der oberösterreichischen Kraftwerke hat am Dienstag angesichts der einsetzenden Schneeschmelze "Alarmbereitschaft" geherrscht. Die steigenden Pegelstände führten bereits dazu, dass einige Wehranlagen geöffnet werden mussten. Mancherorts geht mehr als die Hälfte des Wassers ungenutzt "den Bach hinunter".

"Erhöhte Wassermengen"

Es gebe derzeit überall "erhöhte Wassermengen", hieß es am Dienstag bei der Energie AG auf APA-Anfrage. Im Laufe des Dienstags sei mit dem Erreichen des Kennwertes HW1 - das ist eine Wassermenge, die durchschnittlich einmal im Jahr vorkommt - zu rechnen. Erst dann könne man wirklich von "Hochwasser" sprechen, erklärte Pressesprecher Walter Czetsch.

Auf Grund der niedrigen Wasserstände im vergangenen Winter habe man in den letzten Monaten nur rund 50 Prozent der in dieser Jahreszeit üblichen Strommenge produzieren können. Die großen Wassermassen, die nun anfallen, fließen aber oft zu mehr als der Hälfte ungenutzt ab, da die Kraftwerke nur eine bestimmte Kubikmeterzahl verarbeiten können, so Czetsch.

Hochwasser bedeute immer einen Verlust

Bei der Ennskraftwerke AG herrscht "derzeit noch Normalbetrieb". Freude hat man mit den Wassermassen aber "absolut nicht": "Hochwasser bedeutet für uns immer einen Verlust", hieß es bei dem Unternehmen. Darüber hinaus verursache es meist Schäden an den Anlagen.

Wie es in den nächsten Tagen weitergeht, hängt vor allem von der Schneefallgrenze ab. 60 Prozent des Ennskraft-Einzugsgebiets liegen über 1.000 Meter hoch. Wenn die Temperaturen eher tief bleiben und es dort schneit, "schaut es gut aus", teilte der Kraftwerksbetreiber mit. Regen würde die Situation verschärfen.

Beim Verbund beurteilt man die Auswirkungen der Schneeschmelze am Dienstag als "gering". Derzeit werde "etwas weniger" Strom erzeugt, man habe bisher aber noch keine Maschinen abschalten müssen, so das Unternehmen. (APA)

Share if you care.