Zwei Arbeiter erstickten in Südtirol in Kühlzelle

28. März 2006, 21:01
1 Posting

Wollten sich Äpfel holen - Kohlendioxid-angereicherte Luft war ausgeströmt

Auf tragische Weise sind Montagabend zwei Arbeiter in Plaus in der Nähe von Meran in Südtirol ums Leben gekommen. Beim Versuch, sich Äpfel aus einer Kühlzelle zu holen, erstickten sie.

Die beiden 24 und 25 Jahre alten Männer waren in einer Obstgenossenschaft mit Bodenerneuerungs-Arbeiten beschäftigt gewesen. Gegen 21.50 Uhr legten sie eine Pause ein und wollten sich aus einer Kühlzelle Äpfel beschaffen. Da sich die gesicherte und mit einem Warnschild versehene Türe nicht öffnen ließ, montierten sie eine Scheibe ab. Einer der Arbeiter versuchte dann offenbar, durch das Fenster in die Zelle zu gelangen.

Durch das ausströmende Luftgemisch, das einen hohen Kohlendioxid-Gehalt aufwies, erstickte er. Der zweite Arbeiter wollte ihm vermutlich noch helfen. Dabei wurde auch er getötet. Ein Kollege entdeckte wenig später die beiden Leichen, bestätigten die Carabinieri. (APA)

Share if you care.