Olmert: "Können nicht alle unsere Träume erfüllen"

29. März 2006, 16:06
1 Posting

Ministerpräsident will Israels Siedlungen jenseits der Sperranlage auflösen

Jerusalem - Im Falle eines Wahlsiegs der Kadima-Partei in Israel will der amtierende Ministerpräsident Ehud Olmert alle jüdischen Siedlungen jenseits der Sperranlage zum Westjordanland auflösen. "Wir können nicht all unsere Träume erfüllen", erklärte Olmert in einem Gastbeitrag in der Zeitung "Yedioth Ahronoth" vom Dienstag. "Wir müssen die wichtigsten Siedlungsblöcke in Judäa und Samaria (dem Westjordanland) bewahren, und wir werden den Verlauf der Sperranlage festlegen, hinter der wir nicht länger bleiben werden", erklärte der Spitzenkandidat der Kadima-Partei.

Die Stunde sei gekommen, "einen Schritt weiterzugehen, unsere Identität herauszubilden und den Fortbestand Israels als jüdischen Staat mit einer deutlichen jüdischen Mehrheit zu sichern", hieß es weiter. Die Kadima-Partei ist der klare Favorit der Parlamentswahl vom Dienstag. (APA)

Share if you care.