Europa-Preis für "Kastner & Öhler" - Hubschrauberplatz Salzburg - Fassbaender bleibt Innsbruck treu

29. März 2006, 19:38
posten
Graz - Ein "Europa Nostra Preis 2006" (Diplom der Kategorie EU-1a) wird für das Gesamtprojekt der Umbauten des Grazer Warenhauses Kastner & Öhler der Architekten Szyszkowitz und Kowalski verliehen. Aus 214 Projekten, die aus ganz Europa eingereicht wurden, wurde das einzige österreichische Projekt ausgewählt und ausgezeichnet. Die offizielle internationale Verleihung des Preises findet am 27. Juni 2006 in Madrid statt. (red)(DER STANDARD, Printausgabe, 28.3.2006)


Hubschrauberplatz Salzburg

Salzburg - Zehn Installationen im öffentlichen Raum, sieben Musik- und Performanceprojekte, von 12. Mai bis 16. Juli um von Altstadtverband, Land und Stadt zu je einem Drittel aufgebrachten 1,35 Millionen Euro: Das sind die Eckdaten des vom Direktor der Schirn Kunsthalle Frankfurt, Max Hollein, und dem Intendanten des Donaufestivals Krems, Tomas Zierhofer-Kin, kuratierten Mozartjahr-Festivals zeitgenössischer Kunst "Kontra.com". Im Vorfeld medial wie politisch besonders umstritten war die von der italienischen Künstlerin Paola Pivi projektierte Installation vor dem Mozart-Denkmal. Sie plante, Mozart einen auf den Rotorblättern liegenden Helikopter vor die Füße zu legen. Herausgekommen ist ein Salzburger Kompromiss: Der Hubschrauber "landet" nun am Residenzplatz. (neu) www.salzburg-kontra.com


Fassbaender bleibt Innsbruck treu

Innsbruck - Brigitte Fassbaender, Intendantin des Tiroler Landestheaters, will Innsbruck die Treue halten. Obwohl wiederholt als Volksopern-Intendantin genannt, habe sie "zugunsten Innsbrucks darauf verzichtet. Das Team arbeitet gut, und mein Platz ist vorläufig noch hier!" (APA) (DER STANDARD, Printausgabe, 28.3.2006)

Share if you care.