Hochwasser-Situation auch in nächsten Tagen kritisch

29. März 2006, 09:39
posten

Am Dienstag zwar kühler, aber verbreitet starker Regen

Wien - Die Hochwassersituation bleibt in Österreich auch in den nächsten Tagen kritisch: Nach Angaben der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) schmolz der Schnee am Montag bei Temperaturen teilweise über 20 Grad. Auch in hoch gelegenen Regionen über 2.000 Meter wurden deutliche Plusgrade registriert.

Für Dienstag wurden zwar geringere Temperaturen erwartet - acht bis 16 Grad sollten es in den Niederungen werden -, doch nach der Prognose der ZAMG dürfte es dafür stark zu regnen beginnen. Vor allem an der Alpennordseite sind zehn bis 20 Liter pro Quadratmeter in 24 Stunden möglich. Am stärksten sollten Tirol, Salzburg, Oberösterreich und das westliche Niederösterreich betroffen sein.

Regen auch in der Nacht auf Mittwoch

Der Regen sollte auch in der Nacht auf Mittwoch noch anhalten. Mit der ohnehin bereits angespannten Situation in Ober- und Niederösterreich ist Hochwasser jedenfalls zu befürchten.

Die Werte am Montag sind laut Zentralanstalt nichts Ungewöhnliches im März. In Graz und Klagenfurt wurden beispielsweise im Vorjahr 23 Grad plus registriert. Der März-Rekord in der Bundeshauptstadt liegt bei 26 Grad. (APA)

Share if you care.