Janukowitsch erklärt sich zum Sieger

27. März 2006, 06:35
posten

"Zu Zusammenarbeit mit allen Parteien bereit" - Timoschenko will Neuauflage der orangenen Koalition

Kiew - Der ukrainische Oppositionsführer Viktor Janukowitsch hat seine pro-russische Partei der Regionen zum Sieger der Parlamentswahl erklärt. "Mit unserem Sieg beginnt ein neues Kapitel in der Geschichte der Ukraine", sagte er am Abend in Kiew. Er sei bereit, mit allen Parteien zusammenzuarbeiten. Laut Wählernachfragen lag die Partei der Regionen mit mindestens 27 Prozent der Stimmen vorn.

Auf Platz zwei kam mit mindestens 21,6 Prozent die Partei der früheren Ministerpräsidentin Julia Tymoschenko. Dritter wurde abgeschlagen mit höchstens 15,6 Prozent die Partei Unsere Ukraine von Präsident Viktor Juschtschenko.

In Meinungsumfragen war bereits damit gerechnet worden, dass die Partei des während der "Orangenen Revolution" unterlegenen Janukowitsch stärkste Fraktion wird. Falls sich die Prognose auf Basis der Wählernachfragen bestätigt, würde die Partei der Regionen fast ein Drittel der Sitze im Parlament erhalten. Um die 450 Mandate bewarben sich 54 Parteien und Blöcke.

Timoschenkko will orange Koalition

Nach ihrem überraschend starken Abschneiden bei der ukrainischen Parlamentswahl hat die frühere Regierungschefin Julia Timoschenko eine Neuauflage der orangenen Koalition vorgeschlagen. Ihre Partei und die Sozialisten seien zur Unterzeichnung einer Vereinbarung bereit, sagte Timoschenko am Sonntagabend in Kiew. Es fehle nur noch die Zustimmung der Partei von Präsident Viktor Juschtschenko, Unsere Ukraine.

Der Block Julia Timoschenko hatte bei der Wahl Prognosen zufolge das zweitbeste Ergebnis erzielt und "Unsere Ukraine" auf den dritten Platz verwiesen. Stärkste Kraft wurde die oppositionelle Partei der Regionen, die sich vor allem auf die Ostukraine stützt. Der Parteichef Viktor Janukowitsch sagte, jede Koalition ohne seine Partei sei zum Scheitern verurteilt. (APA)

Share if you care.