Russland: Maßnahmen gegen Minsk ungerechtfertigt

29. März 2006, 16:18
3 Postings

"Kein guter Weg, um Menschen an demokratische Standards heranzuführen"

New York - Der russische UN-Botschafter Andrej Denissow hat die von der Europäischen Union und den USA gegen Belarus (Weißrussland) verhängten Sanktionen als ungerechtfertigt kritisiert. Die EU und die USA haben Belarus aufgefordert, nicht länger gegen die Demonstrationen der Opposition vorzugehen, die die Wiederwahl von Präsident Alexander Lukaschenko nicht anerkennen will. "Ich denke, dass ist kein guter Weg, um Menschen an demokratische Standards heranzuführen", sagte Denissow mit Bezug auf die Sanktionen. Russland bevorzuge eine politische und diplomatische Herangehensweise zur Lösung des Konflikts. (APA/AP)
Share if you care.