Tausende demonstrierten in Pamplona für Friedenskurs der ETA

28. März 2006, 11:03
posten

Batasuna-Führer: Friedensprozess nicht mehr aufzuhalten

Pamplona - Mehrere tausend Menschen sind am Samstag in Pamplona zu einer Kundgebung "für eine demokratische Lösung" des jahrzehntelangen Konflikts um das Baskenland gekommen. Ein Führer der verbotenen baskischen Partei Batasuna, Pernando Barrena, erklärte dabei, der Friedensprozess sei nicht mehr aufzuhalten. Die Menschen auf der Kundgebung schwenkten rot-grün-weiße baskische Flaggen, zu Zusammenstößen kam es im Gegensatz zu früheren Demonstrationen nicht. Auch Bereitschaftspolizei war nicht zu sehen.

"Wir stehen vor einem wichtigen historischen Moment, einem nicht mehr aufzuhaltenden Prozess, der zur Lösung des Konflikt führen wird", sagte Barrena der Nachrichtenagentur AP. Den Menschen auf der Kundgebung erklärte er, die baskischen Nationalisten stünden nun vor der Aufgabe, die ETA bei der politischen Offensive für Frieden und das Recht auf Selbstbestimmung zu unterstützen.

Die ETA hatte am Mittwoch eine unbefristete Waffenruhe ausgerufen, die am Freitag in Kraft trat. Der sozialistische Ministerpräsident José Luis Rodriguez Zapatero sagte danach, sollte die ETA die Bedingung der völligen Gewaltlosigkeit erfüllen, werde er im Parlament die Aufnahme von Friedensgesprächen noch vor der Sommerpause beantragen. (APA/AP)

Share if you care.