Jamaika flottest unterwegs

31. März 2006, 10:11
posten

LeichtathletInnen aus der Karibik gewannen bei Commonwealth Games alle Sprint-Titel - Australien insgesamt überragendes Team - Elf Athleten aus Sierra Leone verschwunden

Melbourne - Jamaika war bei den Commonwealth-Spielen in Melbourne flott unterwegs und hat sämtliche Sprint-Titel der Leichtathletik-Bewerbe gewonnen. Am Samstag führte 100-m-Weltrekordler Asafa Powell seine Staffel zum Sieg vor Südafrika und Kanada. Die Titelserie über 100 m, 200-m, der 4x100-m-Staffel sowie in den Hürden-Sprints bei Damen und Herren war somit komplett.

Einen derartigen Triumph hatte zuletzt ein von Carl Lewis angeführtes US-Team bei den Olympischen Spielen von 1984 gefeiert. Damals hatten die USA ebenfalls Gold in allen Sprint-Bewerben geholt.

Überragende Gastgeber

Beste Nation bei der am Sonntag zu Ende gegangen 18. Ausgabe war aber wie erwartet Australien. Das Team der Gastgeber gewann mit 84-mal Gold, 69-mal Silber und 68-mal Bronze insgesamt 221 Medaillen und lag in der Medaillenbilanz überlegen vor den zweitplatzierten Engländern, die 110 Mal Edelmetall einheimsten.

Den letzten Sieg der Spiele sicherte sich Australiens Hockey-Team durch einen 3:0-Finalsieg gegen Pakistan. Die Goldmedaillen wurden den Spielern vom britischen Premierminister Tony Blair überreicht, der anschließend mit seiner Ehefrau Cherie auch der Schlussfeier beiwohnte.

Zur erfolgreichsten Sportlerin der Spiele wurde die kanadische Turnerin Alexandra Orlando, die sechsmal ganz oben auf dem Siegertreppchen stand.

Abseits des Sportlichen sorgte in Melbourne vor allem das Verschwinden von mittlerweile elf Athleten aus Sierra Leone für Schlagzeilen. Bereits vor vier Jahren in Manchester waren während der Spiele 20 Sportler aus dem afrikanischen Land untergetaucht. Einen Ausschluss Sierra Leones für die kommenden Spiele in Neu Delhi erwägt das Organisationskomitee allerdings nicht. (APA/Reuters/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Sherone Simpson führte die 4x100-m-Staffel Jamaicas als Schlussläuferin zum Sieg.

Share if you care.