Oberösterreich: Drei Verletzte nach brutalen Überfällen

27. März 2006, 21:40
posten

Zwei weibliche Opfer mit Füßen getreten, Jugendlicher erlitt Schnittwunde

Linz - Drei Personen wurden in der Nacht auf Samstag bei brutalen Überfällen in Oberösterreich verletzt. Wie die Sicherheitsdirektion für Oberösterreich in einer Aussendung berichtet, attackierten bisher unbekannte Täter in Schwanenstadt (Bezirk Vöcklabruck) einen 16-Jährigen und fügten ihm eine 30 Zentimeter lange Schnittwunde zu. In Linz und Bad Ischl (Bezirk Gmunden) stahlen Angreifer zwei Frauen Wertgegenstände und verletzten sie durch Fußtritte.

In Bad Ischl wurde eine 21-jährige Frau auf dem Heimweg von einem Lokal brutal überfallen. Ein bisher unbekannter Täter stieß sie von hinten nieder, entriss ihr die Handtasche samt Bargeld und Kreditkarten und trat dann so stark mit den Füßen auf sein Opfer ein, dass es Prellungen und eine Platzwunde erlitt. In Linz verletzte ein Angreifer eine 22-jährige Frau ebenfalls mit Fußtritten, bevor er mit dem Handy des Opfers davonrannte. Auf Grund einer exakten Personenbeschreibung konnte der Täter rasch ausgeforscht werden.

In Schwanenstadt gingen drei Männer scheinbar grundlos auf einen 16-Jährigen los. Sie drückten ihn gegen ein Auto, einer der Angreifer fügte dem Bursch mit einem Messer eine 30 Zentimeter lange Schnittwunde am Unterarm zu. Die Polizei fahndete am Samstag nach den Tätern. (APA)

Share if you care.