Tirol: Weiter Streit um Gaspreis

28. März 2006, 09:05
posten

Rechtsanwalt hat eine Musterklage eingebracht: Tigas bestreitet überhöhte Tarife

Innsbruck - Tigas und Innsbrucker Kommunalbetriebe haben in einer gemeinsamen Pressekonferenz bestritten, über Jahre Privatkunden zu hohe Gaspreise verrechnet zu haben. Wie berichtet, hat der Innsbrucker Rechtsanwalt Thaddäus Schäfer eine Musterklage eingebracht.

Bevor die Regulierungsbehörde E-Control den so genannten Verrechnungsbrennwert 2002 amtlich festgelegt hat, sind die Gasfirmen österreichweit den Empfehlungen der eigenen Sektion in der Wirtschaftskammer gefolgt. Der dabei angewandte Verrechnungsbrennwert sei aber ein Tarifbestandteil ohne rechtliche Verbindlichkeit gewesen, so der Tenor der vier Spitzenmanager von IKB und Tigas. Schäfers Vorwurf, die unterschiedlichen Höhenlagen negiert und Innsbruck quasi auf Meeresniveau angesiedelt zu haben, gehe ins Leere. Sollte Schäfers Klage Erfolg haben, würden Gaskunden in ganz Österreich mit guten Chancen Rückzahlungsforderungen stellen können. (hs, DER STANDARD Printausgabe 25/26.3.2006)

Share if you care.