"Brokeback Mountain"-Klage: Randy Quaid verlangt mehr Geld

30. März 2006, 15:27
2 Postings

Studio Focus Features auf 10 Millionen Dollar Schadenersatz verklagt, weil ihm vorgemacht wurde, Arthouse-Film bringe keine Gewinne

Los Angeles - Der amerikanische Schauspieler Randy Quaid (55) will für seine Nebenrolle in "Brokeback Mountain" mehr Geld sehen. Wie das Filmblatt "Variety" am Freitag berichtete, hat der Schauspieler das Studio Focus Features in Los Angeles auf 10 Millionen Dollar (8,35 Mio. Euro) Schadenersatz verklagt.

In der Klageschrift beschwert sich Quaid, er sei von den Produzenten getäuscht worden. Sie hätten ihm vorgemacht, dass der billig produzierte Arthouse-Film kaum einen Gewinn abwerfen würde. "Wir können nichts zahlen, wir haben nur wenig Geld, und jeder bringt ein Opfer, um diesen Film zu machen", soll Regisseur Ang Lee vor Drehbeginn erklärt haben.

Der mit vielen Preisen ausgezeichnete Film über die verbotene Liebe zweier Cowboys hat inzwischen weltweit knapp 160 Millionen Dollar eingespielt. Die Drehkosten lagen bei rund 15 Millionen Dollar. Über die Gage von Quaid wurde nichts bekannt. In dem Western ist er in der Rolle des Ranchers Joe Aguirre zu sehen, der die beiden Cowboys, gespielt von Jake Gyllenhaal und Heath Ledger, zum Schafe hüten einstellt. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.