OMV will Grenzwerte halbieren

20. Juli 2006, 13:18
3 Postings

Raffinierter Filter für die Raffinerie in Schwechat - Ab Herbst gelten neue Grenzwerte, die die OMV derzeit überschreitet

Wien – "Wir schaffen es, bahnbrechend unterwegs zu sein", freute sich Niederösterreichs Umweltlandesrat Josef Plank (VP), "100 Millionen Euro investiert man für den Umweltschutz nicht jeden Tag", tat es ihm Wiens Umweltstadträtin Ulli Sima (SP) gleich. Gemeinsam mit OMV-Vizegeneral Gerhard Roiss präsentierten sie am Freitag für die Raffinerie in Schwechat den geplanten Bau einer mächtigen Filteranlage für Schwefeldioxid (SO) und Stickoxide (NO), die bis Oktober 2007 errichtet werden soll. Und (NO) ist eine der Vorläufersubstanzen für Feinstaub.

Neue Grenzwerte

Der Hintergrund: Ab Herbst 2007 gelten neue Grenzwerte, die die OMV derzeit überschreitet. Also wurde ein Programm "in konstruktiver, langer und schwieriger Arbeit entwickelt", wie sich Roiss erinnert. Eine konventionelle Anlage, mit der die Grenzwerte gerade einmal eingehalten würden, hätte weniger als 30 Millionen Euro gekostet. Jetzt hat sich die OMV allerdings für den modernsten Stand der Filtertechnik entschieden – was um 70 Millionen mehr kosten wird.

Derzeit beträgt der (NO)- Ausstoß 900 mg/m³, der neue Grenzwert liegt bei 400 mg – das Ziel ist eine weitere Halbierung auf 200 mg. Ähnlich bei Schwefeldioxid: Derzeit werden 900 mg/m³ rausgeblasen, der Grenzwert liegt bei 400 mg – aber nur noch 200 mg sollen es Ende 2007 sein. Anders ausgedrückt: Derzeit werden pro Jahr rund 2629 Tonnen an Stickoxiden ausgestoßen – künftig sollen es nur noch 1140 Tonnen sein. Die Jahresfracht von Schwefeldioxid soll von 3586 Tonnen auf 1140 Tonnen reduziert werden.

Eines muss erst die Praxis zeigen: Wieviel Feinstaub dadurch vermieden wird, ist "eine Preisfrage, die niemand seriös beantworten kann", so Sima. (frei, DER STANDARD Printausgabe 25.3.2006)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Derzeit beträgt der (NO)-Ausstoß 900 mg/m³, der neue Grenzwert liegt bei 400 mg – das Ziel ist eine weitere Halbierung auf 200 mg

Share if you care.