Ungarn ruft das Bartok-Jahr aus

30. März 2006, 17:53
posten

125. Geburtstag des Komponisten Anlass für zahlreiche Veranstaltungen und Festivals im ganzen Land

Budapest - Aus Anlass des 125. Geburtstages des berühmten ungarischen Komponisten Bela Bartok wurde das Jahr 2006 zum "Bartok-Jahr" ernannt. Die Reihe der Veranstaltungen beginnt mit der Neueröffnung des Bartok-Gedenkhauses in Budapest. Das Haus war ein Jahr lang geschlossen, wurde restauriert und wird nun erneut zum Kultur- und Touristenzentrum. In dem Haus komponierte der 1881 in Nagyszentmiklos (im heutigen Rumänien) geborene und 1945 in der Emigration in New York verstorbene Bartok viele bedeutende Werke.

Die Räume sind mit Originalmöbeln eingerichtet, wobei auch die Mineralien- und die Briefmarkensammlung des Künstlers zu sehen sind. Die Kosten der Restaurierung des Bartok-Gedenkhauses in Höhe von 100 Millionen Forint (rund 380.000 Euro) wurden vom Verwalter des Bartok-Vermächtnisses, Gabor Vasarhelyi, finanziert. Wie der Direktor des Gedenkhauses, Janos Sziranyi, erklärte, soll das Haus zu einem Ziel des ungarischen Kuturtourismus und Schauplatz von Kammerkonzerten werden.

"Bartok Non-stop"

Unter dem Motto "Bartok Non-stop" beginnt Freitag Nacht ein 26-Stunden-Programm im "Nyitott Mühely" (Offenes Atelier) in Budapest. Außer Musik stehen hier auch Gespräche und Meditation auf dem Programm. Am Samstag werden die Nationalen Philharmoniker im Budapester "Palast der Künste" sowie das Tanzensemble der Armee im Thalia-Theater Bartok-Werke aufführen. Im "Palast der Künste" wird am 27. März die Oper "Herzog Blaubarts Burg" aufgeführt, die ab 31. März auch im Budapester Opernhaus zu sehen sein wird. Am 29. März findet im Schloss in Gödöllö bei Budapest ein Bartok-Konzert statt, während am 30. März das Bartok-Streichquartett im "Palast der Künste" auftritt.

Bartok-Festivals finden in ganz Ungarn statt. Vom 15. bis 25. Juni in Miskolc, wo das Internationale Opernfestival den Rahmen bietet. In Szombathely geht vom 8. bis 23. Juli das Internationale Bartok-Festival über die Bühne. Debrecen wiederum ist vom 23. bis 31. Juli Gastgeber des Bartok-Chor- und Folklorefestivals. In Budapest findet vom 3. bis 15. März das Bartok-Liszt-Festival statt. Zu den zur Aufführung kommenden namhaftesten Bartok-Werken gehören "Herzog Blaubarts Burg", "Der wunderbare Mandarin" sowie "Der holzgeschnitzte Prinz". (APA)

Bartok-Gedenkhaus, Budapest, II. Stadtbezirk, Csalany utca 29, Öffnungszeiten: täglich 10.00 bis 17.00 Uhr
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.