Gasleck vermutlich Ursache für Explosion in Uni von Mulhouse

28. März 2006, 09:06
posten

Ein Toter - Hochschulgebäude in Mulhouse zerstört

Mulhouse - Die Ursache der schweren Explosion in der Universität von Mulhouse im Elsass am Freitag mit einem Todesopfer war vermutlich eine undichte Gasflasche. Die Lokalisation des Explosionszentrums gebe Grund zu der Annahme, dass es eine Ethylen-Flasche war, sagte der ermittelnde Staatsanwalt am Samstag.

Bei der Explosion am Vortag war ein Professor ums Leben gekommen. Eine Person wurde schwer verletzt, mindestens zehn Leute erlitten leichte Verletzungen.

Die Explosion im chemischen Institut der Hochschule war in großen Teilen der Stadt zu hören. Der Präsident der Universität, Guy Schultz, sagte, bei dem Toten handle es sich um einen Professor des Instituts, dem rund 650 Studenten und Mitarbeiter angehören. (APA/Reuters)

Share if you care.