Asylwerber verletzte sich auf Flucht vor Polizei lebensgefährlich

24. März 2006, 21:12
1 Posting

Mongole stürzte laut ORF NÖ in Reichenau an der Rax aus dem Fenster

Auf der Flucht vor der Polizei sei ein Asylwerber in Reichenau an der Rax (Bezirk Neunkirchen) aus dem Fenster gestürzt, berichtete das Niederösterreich-Journal des ORF-Radios heute, Freitag, von einem dramatischen Zwischenfall im Zuge eines Abschiebungsverfahrens. Der Mongole habe sich lebensgefährliche Verletzungen zugezogen, als er rund zehn Meter in die Tiefe fiel.

Dem Bericht zufolge geriet die Familie in Panik, als Beamte frühmorgens an die Zimmertür in der Erstaufnahmestelle klopften. Der Mann sei nach Angaben seiner Frau sofort zum Fenster gestürzt. Er dürfte versucht haben, über das Sims zum angrenzenden Fenster zu gelangen. Polizisten hätten ihn noch zurückziehen wollen. Seine Frau und der Sohn erlitten einen Schock.

Zum Zeitpunkt des Zwischenfalles befand sich laut dem ORF kein Betreuer im Haus. Bei der Polizei bedauere man das Geschehen, mit einer derartigen Panikreaktion sei nicht zu rechnen gewesen. (APA)

Share if you care.