Nächste Panne im neuen Wembley

31. März 2006, 10:17
posten

Erdbewegungen verbogen Wasserrohre unter dem Stadion - Reparatur soll einige Monate dauern

London - Die Bauarbeiten am neuen Wembley-Stadion in London haben am Donnerstag einen weiteren herben Rückschlag erlitten. Durch Erdbewegungen haben sich Wasserrohre unter dem Stadion verbogen. Unklar ist, ob sich dadurch die Fertigstellung des 1,1 Milliarden Euro teuren Stadions weiter verzögert. Die Bau-Gewerkschaft GMB erwartet, dass die Reparatur "mehrere Monate" dauern wird. Dies wurde von der Baufirma Multiplex jedoch dementiert.

"Wir erleben ein Desaster nach dem anderen", sagte Gewerkschaftssprecher Steve Kelly. "Jetzt müssen offensichtlich die Rohre wieder ausgebuddelt und repariert werden. Das wird Monate dauern". Nach Informationen der Tageszeitung "The Sun" können diese Arbeiten acht Monate in Anspruch nehmen. Multiplex teilte der BBC hingegen mit, es würden keine weiteren Verzögerung erwartet.

Wegen der verrutschten Rohre drohe eine Überschwemmung, sobald die Toiletten benutzt würden, erklärte ein Bauarbeiter der "Sun": "Man darf gar nicht daran denken, was passiert, wenn an Spieltagen Zehntausende zur gleichen Zeit die Toiletten aufsuchen."

Das neue Wembley-Stadion erlebte bisher eine Reihe von Pannen. Am Montag war ein 50 Tonnen schwerer Stahlträger verrutscht. Die Baustelle wurde evakuiert und 3.000 Arbeiter nach Hause geschickt. Unter anderem hatten der Streit um einen Fußweg und die Arbeitsniederlegung einer Feuerschutzfirma für Verzögerungen gesorgt.

Ursprünglich sollte das Stadion im Herbst 2005 an den englischen Fußballverband (FA) übergeben werden. Die Deadline wurde mehrfach verschoben. Im Februar verlegte die FA das für den 13. Mai geplante englische Cupfinale nach Cardiff sowie zwei Länderspiele nach Manchester. Die Kosten von ursprünglich 470 Millionen Euro haben sich mehr als verdoppelt - auf über 1,1 Milliarden Euro. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Nichts geht weiter beim Bau des neuen englischen Fußball-Mekkas.

Share if you care.