61. Weltcupsieg von Björndalen

25. März 2006, 22:02
posten

Biathlon-König übernahm nach drittletztem Saisonrennen die Weltcup-Führung - Pinter im Sprint Achter

Oslo - Biathlon-"König" Ole Einar Björndalen ist am Donnerstag im heimischen Revier am Holmenkollen bei Oslo zur Weltcup-Führung gestürmt. Der Norweger mit Wohnsitz in Osttirol feierte im drittletzten Saisonrennen, einem Sprint, seinen 61. Erfolg im Weltcup und jagte Raphael Poiree das Gelbe Trikot ab. Der Franzose ging mit vier Fehlschüssen als 46. leer aus, Pokalverteidiger und Weltmeister Björndalen musste hingegen nur eine Strafrunde drehen und hat vor der Verfolgung am Samstag 29 Punkte Vorsprung.

Die Österreicher traten mannschaftlich stark auf, für eine Trophäe reichte es aber nicht: Fritz Pinter landete nach fehlerloser Schießleistung an der achten Stelle (1:02,3), Ludwig Gredler (1) belegte Rang 12 (1:17,3) und Christoph Sumann (1) wurde als 21. (1:24,1) klassiert. Die Zwischenstände waren vielversprechend gewesen. Sumann nach dem ersten Schießen (liegend) Spitzenreiter, Pinter nach dem zweiten (stehend) Zweiter hinter Björndalen - doch das Tüpfelchen auf dem i blieb einmal mehr versagt. Pinter, 16,5 Sekunden hinter Rang drei, übertraf immerhin seine bisher beste Weltcup-Platzierung um einen Rang.

Die ÖSV-Biathleten waren bei ihrer Einreise nach Norwegen zum Ziel einer eingehenden Kontrolle der Zollbeamten geworden, die das Gepäck aller Athleten und Betreuer genau durchsuchten, während die mit dem gleichen Flugzeug ankommenden Finnen durchgewunken wurden. Und Abends erhielten die Österreicher Besuch von den Anti-Doping-Jägern. Die norwegische Anti-Doping-Agentur führte auf Auftrag der WADA (Welt-Anti-Doping-Agentur) bei rund 20 Athleten verschiedener Teams unangekündigte Tests durch.

Björndalen, der sich 41,7 Sekunden vor dem Letten Ilmars Bricis (1) und 45,8 vor dem Schweden Mattias Nilsson (1) durchsetzte, erwartet ein spannendes Wochenende. "Der Gesamtsieg wird schwierig, ich glaube, dass erst das letzte Stehend-Schießen am Sonntag entscheiden wird." Bei den Damen steht die Deutsche Kati Wilhelm schon seit einer Woche als Gesamtsiegerin fest, den Sprintsieg am Holmenkollen sicherte sich ihre Landsfrau Martina Glagow. (APA)

Ergebnisse der Biathlon-Weltcup-Bewerbe am Holmenkollen bei Oslo vom Donnerstag:

Herren - 10 km Sprint: 1. Ole Einar Björndalen (NOR) 23:51,7 (1 Strafrunde) - 2. Ilmars Bricis (NOR) 41,7 zurück (1) - 3. Mattias Nilsson (SWE) 45,8 (1) - 4. Vincent Defrasne (FRA) 55,1 (1) - 5. Tomasz Sikora (POL) 55,7 (1) - 6. Sergej Tschepikow (RUS) 59,0 (1) - 7. Carl Johan Bergman (SWE) 1:00,8 (1) - 8. Fritz Pinter (AUT) 1:02,3 (0) - 9. Ricco Gross (GER) 1:11,6 (1) - 10. Andrej Makowejew (RUS) 1:13,6 (1). weiter: 12. Ludwig Gredler (AUT) 1:17,3 (1) - 21. Christoph Sumann (AUT) 1:24,2 (1) - 26. Sven Fischer (GER) 1:33,5 (2) - 46. Raphael Poiree (FRA) 2:17,1 4) - 74. Tobias Eberhard (AUT) 3:15,2 (3). Nicht angetreten: Simon Eder (AUT/verkühlt)

Weltcup-Gesamtstand nach 24 von 26 Rennen: 1. Björndalen 712 - 2. Poiree 683 - 3. Fischer 638 - 4. Michael Rösch (GER) 546 - 5. Sikora 543 - 6. Halvard Hanevold (NOR) 537. weiter: 16. Sumann 321 - 31. Wolfgang Rottmann 159 - 38. Gredler 93 - 40. Perner 87 - 44. Daniel Mesotitsch 79 - 48. Pinter 74

Endstand Sprint nach 10 Rennen: 1. Sikora 256 - 2. Björndalen 251 - 3. Poiree 243 - 4. Fischer 232 - 5. Vincent Defrasne (FRA) 227. weiter: 19. Sumann 127 - 30. Gredler 73 - 32. Perner 69 - 36. Rottmann 55 - 40. Mesotitsch 36 - 41. Pinter 36

Damen - 7,5 km Sprint: 1. Martina Glagow (GER) 21:28,0 (0 Strafrunden) - 2. Michela Ponza (ITA) +3,0 (0) - 3. Jekaterina Iwanowa (BLR) 3,6 (1) - 4. Anna Carin Olofsson (SWE) 9,0 (2) - 5. Liv Grete Poiree (NOR) 10,9 (1) - 6. Kati Wilhelm (GER) 12,6 (1). weiter: 23. Uschi Disl (GER) 1:06,9 (3)

Weltcup-Gesamtstand nach 24 von 26 Rennen: 1. Wilhelm 909 - 2. Olofsson 735 - 3. Glagow 632 - 4. Sandrine Bailly (FRA) 602 - 5. Disl 571 - 6. Swetlana Ischmuratowa (RUS) 512

Endstand Sprint nach 10 Rennen: 1. Wilhelm 368 - 2. Olofsson 333 - 3. Ischmuratowa 244

Share if you care.