Gemüse für's Auge

11. Juli 2007, 14:46
2 Postings

Einige grüne Sorten können durch ihren Lutein-Gehalt die Sehkraft verbessern, behauptet eine US-Studie

Mit der Nahrung nimmt der Körper auch Mikronährstoffe auf, die wichtig für die Augen sind. Dazu zählen vor allem die Carotinoide Lutein und Zeaxanthin. Lutein ist ein wichtiger Schutzstoff für die Netzhaut des Auges, wo es in Verbindung mit Zeaxanthin das makuläre Pigment bildet. Es schützt die Zellen der Netzhaut vor Angriffen aggressiver Sauerstoffmoleküle und schädlicher UV-Strahlung. Es kann daher bei Makula-Degeneration den Netzhautverfall bremsen, aber auch vorbeugend gegen die Augenkrankheit wirken.

Nahrungsergänzung

Doch Lutein kann noch mehr, wie jetzt nach einem Bericht der "Ärztezeitschrift für Naturheilverfahren" eine Studie der Universität Chicago ergeben hat. Dabei haben 45 Patienten ein Jahr lang täglich 10 Milligramm Lutein in Form eines Nahrungsergänzungsmittels eingenommen. Im Vergleich zur Kontrollgruppe, die ein wirkungsloses Scheinmedikament einnahmen, verbesserte sich ihre Sehkraft in Bezug auf das Kontrastsehen erheblich.

Empfohlene Gemüsesorten

Die Studienleiter raten vor allem zum Verzehr luteinreicher Gemüsesorten wie Spinat, Grünkohl und Brokkoli. Um die bestmögliche Aufnahme von Lutein und Zeaxanthin zu gewährleisten, sollte das Gemüse schonend mit etwas Öl zubereitet werden. Allerdings ist auf zusätzliche Ballaststoffe zu verzichten, da diese die Aufnahme von Lutein blockieren. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Luteinreiche Gemüsesorten wie Spinat, Grünkohl, Brokkoli ...

Share if you care.