Aktienstrategie April - Internationale Börsen auf Mehrjahreshoch

28. März 2006, 19:41
posten

Abflauen der Zinsanhebungsängste in den USA und in Europa aufkommende Konsolidierungswelle haben die Märkte zuletzt stark unterstützt - Von Nikolaus Görg

Viele internationale Aktienindizes konnten Mitte März neue Mehrjahreshöchststände erreichen. Maßgeblich dafür waren einerseits positive Überraschungen von Unternehmensseite wie insbesondere die Quartalsergebnisse einiger US-Investmenthäuser, andererseits das Nachlassen der Inflationsängste. Diese hatten ja zuletzt weitere Zinsanhebungsbefürchtungen hervorgerufen.

Fusionswelle in Europa

Europa wird derzeit von einer Konsolidierungswelle erfasst. Was mit E.On und Endesa begonnen hatte, weitete sich nicht nur innerhalb des Sektors (Suez – Gaz de France), sondern auch in andere Sektoren aus. Der deutsche Pharmasektor (Merck – Schering) wurde dabei ebenso erfasst wie die britischen Versicherer (Aviva – Prudential).

Endet in Japan Nullzinspolitik?

Auch in Japan gibt es Anzeichen einer konjunkturellen Normalisierung. Damit einher geht natürlich auch die Spekulation über ein Ende der japanischen Nullzinspolitik. Unternehmensergebnisse und Dividendenpolitik stehen hier zusätzlich im Mittelpunkt.

Fazit

Das Abflauen der Zinsanhebungsängste in den USA sowie die in Europa aufkommende Konsolidierungswelle haben die Märkte zuletzt sehr stark unterstützt. Umso wichtiger wird nun, dass die Unternehmensupdates zum ersten Quartal positiv ausfallen. Dadurch sollte das positive Momentum gehalten werden können.

Die Autor ist Analyst bei BA-CA Asset Management

Alle Angaben trotz größter Sorgfalt ohne Gewähr. Die Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig erachten. Eine Garantie für deren Richtigkeit oder Vollständigkeit kann ebenso wenig übernommen werden wie für das Eintreten der Prognosen. Alle Meinungsaussagen geben lediglich die aktuelle Einschätzung der Autoren wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung wieder ändern kann.
  • Bild nicht mehr verfügbar

    Wichtig wird nun, dass die Unternehmensupdates zum ersten Quartal positiv ausfallen. Dadurch sollte das positive Momentum gehalten werden können.

Share if you care.